11. Hamburger Holzbauforum – Veranstaltungsreihe 2021/2022

Holz wird oft als „Baustoff der Zukunft“ bezeichnet und bildet mittlerweile immer häufiger die Grundlage für die Planung von Gebäuden unterschiedlicher Nutzungen und Größen. Denn als nachwachsender, CO₂-speichernder Rohstoff kann Holz entscheidend dazu beitragen, unsere Klimaschutzziele zu erreichen und die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit der Bauwirtschaft zu verbessern.

 

Auch städtebaulich hat der Holzbau Vorteile. Der hohe Vorfertigungsgrad ermöglicht schnelle Bauzeiten, was geringere Kosten und weniger Lärm bedeutet. Holz ist auch eine Chance, Flächen zu schonen und die notwendige Verdichtung der Stadt in der Höhe zu realisieren statt in der Breite, denn es ist leicht und für Aufstockungen ideal geeignet.

 

Bis vor wenigen Jahren war Holz in stadtplanerischen Projekten, an Gebäuden oder bei Aufstockungen selten zu finden, doch es wird immer deutlicher, dass viele Argumente für diesen nachwachsenden Rohstoff sprechen.

 

Um das Thema „Planen und Bauen mit Holz“ in Hamburg und Norddeutschland weiterhin inhaltlich zu stärken und die Qualität und das Wissen rund um den Holzbau zu vertiefen, geht es im Herbst mit dem traditionellen Hamburger Holzbauforum weiter.

 

Im elften Jahr soll das Hamburger Holzbauforum 2021/22 in vier Digitalveranstaltungen wieder vier unterschiedliche Themen des Holzbaus thematisieren. Neu ist, dass es zwei "SPEZIAL" Termine geben wird, die thematisch noch weiter in die Tiefe gehen. Dabei wandert der Blick in der ersten Veranstaltung gen Skandinavien und Süddeutschland, um in der dritten Veranstaltung wieder in Hamburg und den hiesigen Projekten und Rahmenbedingungen zu landen. In der zweiten Veranstaltung widmen wir uns dem Status Quo des Holzbaus im Allgemeinen und dem Thema Brandschutz im Besonderen. Die vierte Veranstaltung widmet sich den Herausforderungen und Lösungen des Wetterschutzes für die Bauphase.

 

Das Hamburger Holzbauforum findet im elften Jahr in Folge statt und fördert den Dialog und das Netzwerk zwischen Architekt*innen, Fachplanenden sowie Ausführenden, Institutionen, Investor*innen und Bauherr*innen und vertieft das Wissen rund um das Thema „Bauen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz“.

Fortbildungsanerkennung

 

Die Veranstaltungen werden für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

 Anmeldung

 

ZUR ANMELDUNG UND ZUM PROGRAMM

 

 

Teilnahmebeitrag je Veranstaltung: € 35,- inkl. MwSt.

Studierendenticket je Veranstaltung: € 17,50,- inkl. MwSt.

 

Druckversion | Sitemap
© Holzbauforum Hamburg