Vortragsreihe 2021/22

27.10.2021: Hamburger Holzbauforum #1: Holzbau von Nord nach Süd

 

Welche Rolle kommt dem Holzbau in Zukunft zu? Die schnelle Entwicklung des Bauens mit Holz führt zu neuen Standards, neuen Routinen und Möglichkeiten im Bauen mit Holz – die Komplexität in der Planung nimmt zu. Nachhaltiges Bauen kann aber nicht nur auf eine Maximierung des Holzanteils hinauslaufen. Ist es Zeit für eine neue Rollendefinition? 

Sebastian Bildau (C.F. Møller Deutschland GmbH und Atelier Bildau) zeigt zum einen seine Erfahrungen und Überlegungen im vielgeschossigen Holzbau und präsentiert zum anderen einen Werkbericht von C.F. Møller als eines der erfolgreichsten skandinavischen Architekturbüros. 

Florian Nagler ist Architekt, lehrt als Professor an der TU München und hat sich intensiv mit dem Holzbau und mit dem einfachen Bauen auseinandergesetzt. Er stellt die Frage: Alles aus Holz?

 

Bioklimatische Holzstrukturen 
Sebastian Bildau, C.F. Møller Deutschland GmbH und Atelier Bildau

 

Alles aus Holz? 
Florian Nagler, Architekten GmbH

 

18.30 Uhr, Online

 

 

19.01.2022: Hamburger Holzbauforum #2: SPEZIAL*: Wo stehen der Holzbau und sein Brandschutz?

 

Holzbaurichtlinie, Brandschutznorm, Holzbaunorm – alle Vorschriften befinden sich in der Überarbeitung – auf dem Weg zu einer besseren Regelung für den Holzbau in den Gebäudeklassen 4 und 5. Auch die MBO wird bald geändert – an der TU München wird aus diesem Grund noch im Labor gezündelt. In der Zwischenzeit bleibt uns offenbar nur: Abwarten und Tee-Trinken. Aber, auch wenn wir Norddeutsche stoische Eigenschaften in dieser Disziplin vorweisen können, wieviel Tee sollen wir noch trinken? Wann kommen endlich Ergebnisse, um ein holzstück-weit Normalität in den technischen Baubestimmungen zu herzustellen?

 

Brandschutz im Holzbau – Herausforderungen und Lösungen für die Praxis 
Johannes Niedermeyer, Holzbau Deutschland-Institut e.V.

 

Ein Statement der Hamburger Feuerwehr zum Thema: Holzbau und Brandschutz 
Alexander Wellisch, Feuerwehr Hamburg 

 

Diskussionsrunde zum Brandschutz im Holzbau 
Christiane Hahn, HAHN Consult Ingenieurgesellschaft für Tragwerksplanung   und Baulichen Brandschutz mbH  Heike Hohmann, Referatsleiterin Fachliche Steuerung,Brandschutz, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen  mit den Referenten

 

18.30 Uhr, Online


23.02.2022: Hamburger Holzbauforum #3: 3H – Hamburg HafenCity Holzbau – Wie klingt das?

 

Mindestens „3 mal H“, was jetzt nach Abstandsflächen zu Windrädern in Bayern klingt, verbindet die Themen des dritten Abends des Holzbauforums. In der ersten Hälfte werden uns die Planenden mit dem HAUT in Amsterdam ein spektakuläres neues mehrgeschossiges Holzbauprojekt vorstellen. 

In der zweiten Hälfte widmen wir uns in einem weiteren Impuls und einer anschließenden Gesprächsrunde der Frage, wie dem Holzbau bei den zukünftigen großen Bauprojekten in Hamburg der Durchbruch gelingen kann und welche Bedeutung das Bauen mit Holz haben wird. Welche Erfahrungen bestehen aus den bereits realisierten Projekten der Hamburger HafenCity? Warum wurde noch nicht mehr realisiert und warum erscheint der Holzbau bei vielen Entscheidern immer noch als besonderer Exot? Welche Erkenntnisse lassen sich auf weitere Projekte wie auf dem Grasbrook, am Billebogen und in der Science City Bahrenfeld übertragen?

 

HAUT Amsterdam
Henning Klattenhoff, ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH

 

Holzbau in Ökobilanz und Zertifizierungssystemen
Dr. Wolfram Trinius, Ingenieurbüro Trinius GmbH

 

Diskussionsrunde zum Holzbau in der Stadtplanung
Dr. Andreas C. Kleinau, HafenCityHamburg GmbH mit den Referent:innen

 

18.30 Uhr, Online

 

 

16.03.2022: Hamburger Holzbauforum #4: SPEZIAL*: Feuchteschutzkonzepte – wie der Holzbau seine Schäfchen ins Trockene bekommt

 

Die Holzbauprojekte werden in den letzten Jahren rasant größer, höher – und, bekommen jede Menge Haustechnik. Bei größeren Bauvorhaben wird die für den Holzbau wichtige Frage nach dem Feuchteschutz immer komplexer. Besonders die Witterungsschutzmaßnahmen der Bauzeit fordern Planer und Ausführende heraus. Die Referenten Robert Heinicke und Martin Mohrmann berichten von ihren Erfahrungen zu temporären Schutzmaßnahmen während der Bauphase, aber auch über den Feuchteschutz im Gebäudeinneren und stellen beispielhaft Lösungsmöglichkeiten, u.a. Überwachungs- und Monitoringsysteme vor.

 

Wetterschutzkonzepte für die Bauphase I 
Martin Mohrmann, Sachverständiger für Schäden an Holzkonstruktionen, Fachagentur Holz 

 

Wetterschutzkonzepte für die Bauphase II 
Robert Heinecke, Sachverständiger für Energieeffizienz und hygrothermische Bauphysik, Architekturbüro Heinecke


18.30 Uhr, Online

 

 

*Das neue "SPEZIAL"-Format des Hamburger Holzbauforums geht thematisch noch weiter in die Tiefe.

Änderungen des Programms oder der Termine aller Veranstaltungen vorbehalten!

 Anmeldung

 

ZUR ANMELDUNG UND ZUM PROGRAMM

 

 

Teilnahmebeitrag je Veranstaltung: € 35,- inkl. MwSt.

Studierendenticket je Veranstaltung: € 17,50,- inkl. MwSt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holzbauforum Hamburg