WEITER ! - (weit) spannende Tragwerke!

23. Oktober 2013, 18.30 Uhr
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
 

Brücken, Hallen und Dächer gehören zu den Standardausfgaben in der Stadt. Brücken verbinden Menschen, Menschen kommen unter großen Dächern zusammen. Weit spannende Tragwerke sind oft bedeutungsschwangere Unikate. Dabei beeindruckt besonders, wenn Holz als tragendes Material technik- und stilsicher verwendet wird. Die modernen Verbindungstechniken ermöglicht die Herstellung von Holztragwerken mit bis zu weit über einhundert Meter Spannweite.

Leicht und Schwer - vom Bauen und Holz.

Thorsten Helbig, Stuttgart.
Knippers Helbig Advanced Engineering

Das Team von Knippers Helbig versucht in vielen ihrer Projekte das Potential von bewährten und auch neuen Materialien auszuloten: von formaktiven, operablen Lamellenfassaden aus glasverstärktem Kunststoff über parametrisch generierte Flughafenterminals aus Stahl bis hin zu robusten, skulpturalen Holzbrücken. So wurden von den Büros in Stutgart und New York u. A. die Konstruktionen für das freigeformte Dach der myzeil in Frankfurt, des Weltstadthauses von P & C in Köln und dem Flughafen von Shenzhen in China entwickelt.

 

Der Tragwerksplaner Thorsten Helbig berichtet über die von Knippers Helbig entwickelten Sonderkonstruktionen in Holz und über ein aktuelles Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu einem neuartigen Holzbrückentypus.

Weit gespannte Tragwerke - die Stärke des modernen Ingenieurholzbaus.

Johannes Lederbauer, Althaus, Österreich.
WIEHAG GmbH

In den Jahren 1948/1849 wurde in Österreich eine Bauzimmerei gegründet, die sich in den letzten 160 Jahren zu einem der umsatzstärksten Holzbau-Unternehmen Europas entwickelt hat.

 

Als einer der führenden Brettschichtholzhersteller hat die Firma WIEHAG GmbH eine außergewöhnliche Expertise in der Herstellung weit gespannter Holzdächer entwickelt.

 

Johannes Lederbauer ist Holzbau-Meister und verantwortlich für den Vertrieb in der Ingenieurholzbausparte in Österreich. Er berichtet nicht nur über spannende, sonder vor Allem über sehr weit spannende Holzbauprojekte.

 Anmeldung

 

ZUR ANMELDUNG UND ZUM PROGRAMM

 

 

Teilnahme pro Person

 

80,00 € für die gesamte

            Veranstaltungsreihe

            bei voriger Anmeldung und

            Zahlung
60,- € Mitglieder des Holzbau-                      Netzwerk Nord e.V. für die               Veranstaltungsreihe bei               vorheriger Anmeldung und               Zahlung

25,00 € je Veranstaltung an der

            Abendkasse

10,00 € für Studierende (Nachweis

            erforderlich)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holzbauforum Hamburg