Holzbau und Hamburg - Rückschau und perspektiven !

25. Februar 2015, 18.30 Uhr
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
 

Hamburg arbeitet daran, seinen Ruf loszuwerden, im Holzbau der weiße Fleck auf der Landkarte zu sein.

Während in anderen großen Metropolen seit etwas 10 Jahren Erstaunliches im urbanen Bauen mit Holz passiert ist und eine Rekordemeldung über die erreichten Geschossigkeiten die andere jagt, blieb es in Hamburg lange Zeit still – bis die IBA kam und mit ihr eine einmalige Chance, die der Holzbau für sich nutzen konnte.

 

Wie fällt die Beurteilung über das aus, was dort entstanden ist? Und wie wird das Verhältnis zwischen Hamburg und Holzbau in Zukunft gestaltet werden?

Zwei Jahre Holzbau in Hamburg und anderswo.

Professor Lutger Dederich, Bonn.

 

Professor Ludger Dederich ist ein treuer Begleiter des Hamburger Holzbauforums und hat sowohl Anfang 2012 „Das Holz in der Stadt“ beim Hamburger Holzbauforum beleuchtet, als auch die Projekte der Internationalen Bauausstellung Hamburg im Jahre 2013 erläutert. 

 

Was hat sich also in den letzten zwei Jahren im Windschatten der IBA und weiterer Projekte in Hamburg und im Norden getan und wie passt sich dies ein in den Kontext der Entwicklungen in Deutschland und Europa?

Case Study Hamburg – Projektvortrag und rückblickende Bewertung.

Marcus Pagels, Bad Segeberg.
Holzbau Pagels

 

Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Hamburg 2013 wurde das Projekt CSH Case Study Hamburg als eines der „Smart Price Houses“ realisiert. Ausführender Betrieb war die Firma Holzbau Pagels.

 

Marcus Pagels stellt das Projekt vor und schaut rückblickend auf die Erfahrungen aus Entwurf und Ausführung und welche Entwicklungen es seitdem gegeben hat.

Mit Holzbau zu mehr Klimaschutz.

Dr. Björn Dietrich, Hamburg.
Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

 

Auch Politik und Verwaltung haben die Effekte des Holzbaus und der nachwachsenden Baustoffe für den Klimaschutz erkannt hat und versuchen diese durch Regelungen und Förderungen zu unterstützen.


Dr. Björn Dietrich als Leiter der Abteilung Energie an der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt stellt die aktuelle Situation dar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holzbauform Hamburg